JiffyDOS mit der 1541 Ultimate II+

Vor einigen Tagen habe ich endlich meine Ultimate II+ bekommen. Leider ist die Doku dürftig und die Menüs erklären sich auch nicht immer von selber. Aus diesem Grund packe ich mir die Anleitung hier in den Blog. Man kann mit dem Modul, ohne eine Veränderung am Commodore 64, beliebige Kernals betreiben. In dieser Anleitung zeige ich die Einrichtung des JiffyDOS Images für den Cevi und einem virtuellen 1541 Laufwerk. Die Screenshots stammen von einer Telnet-Session zur Ultimate II+, eines der vielen tollen Komfort-Features des Moduls. Vorbereitungen Die Benötigten JiffyDOS Images für den C=64 und die Floppy werden einfach auf das USB Laufwerk kopiert, die Firmware des Moduls sollte aktuell sein. Installation des JiffyDOS Kernals Als erstes müssen wir den standardmäßig eingestellten Fastloader des Modus deaktivieren: Mittleren Taster drücken und mit F2 das Einstellungsmenü öffnen. Den Menüpunkt „‘C64 and cartridge Settings“ auswählen und die Einstellung „Cartridge“ auf „none“ setzen. Den Punkt „Alternate Kernal“ aktivieren. Hier hätte ich eigentlich eine Möglichkeit erwartet ein Kernal Rom auszuwählen. Nach kurzer Google Suche war dann klar: Man muss in das Verzeichnis mit dem Kernal-Image wechseln, das JiffyDOS C64 Image auswählen und als Kernal setzen. Auf den Weg wäre ich alleine nicht so schnell gekommen. Aber Egal. Installation des Laufwerk ROMs Im Einstellungsmenu wählen wir erst eins der 1541 Laufwerke aus, und stellen den Menupunkt „1541 Rom Select“ auf „Custom*“. Auch hier gibt es keine Auswahlmöglichkeit für das Floppy ROM. Wir müssen genau wie bei dem Kernal wieder aus den Einstellungen und in den Ordner mit den Images. Nach einem Reboot sollte JiffyDOS starten. Mit dem Befehl ‘@””,8’ (und ‘@””,9″) können wir im Basic prüfen ob das JiffyDOS für das Floppy geladen wurde. So schnell kann man als 1541 Ultimate II+ Besitzer JiffyDOS nutzen ohne an der Hardware etwas ändern zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.